Direktbanken Vergleich

Direktbanken, oft auch als Online Banken oder Internetbanken bezeichnet, sind Kinder der Moderne. Früher noch über Post und Telefon vertrieben, nimmt ihr Marktanteil seit dem Siegeszug des Internets stetig zu. In Deutschland verzeichnen sie inzwischen knapp 15 Millionen Kunden. Mit dem stetig wachsendem Marktanteil, nimmt auch die Zahl der Direktbanken sowie ihr Produktportfolio zu. Die Kundenbetreuung und online Verwaltung wird dabei immer professioneller und einfacher. Für  Entdecken Sie in unserem online Banken vergleich alle Angebote und erfahren Sie im Direktbanken Ratgeber und seiner Konditionenanalyse alles wissenswerte.

Kernmerkmale von Direktbanken

Online Banken bzw. Direktbanken besitzen keine Niederlassung oder zumindest kein weiträumig ausgebautes Filialnetz. Durch den Wegfall dieses enormen Kostenfaktors haben Internetbanken ganz andere Möglichkeiten in der Angebotsgestaltung. Die Ersparnis wird in Form von günstigen Dispositionskrediten, ertragreichen Renditen und kostenlosen Girokonten an den Verbraucher weitergegeben. Natürlich unterliegen auch Direktbanken der Bankenaufsichtsbehörde und allen für Banken vorgesehenen Gesetzen. Neben dem Girokonto kann bei fast jeder Direktbank auch ein Tagesgeldkonto geröffnet werden, beide sind durch eine Einlagensicherung geschützt. Da Kunden von Internetbanken auf eine Fernverwaltung angewiesen sind, ist die Kundenbetreuung aus der Ferne bei Online Banken sehr ausgereift. Die Sicherheitsstandard sind fast immer State of the Art und Beratungen erfolgen über Chat oder Telefon.

Warum eine Direktbank?

Es gibt einige Argumente die für eine Direktbank sprechen. Die Gewichtung dieser Argumente bleibt jedoch Ihnen überlassen, da nur Sie Ihre Ansprüche an Ihre zukünftige Bank kennen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir alle Punkte zusammengestellt die für eine Bank sprechen:

  • Top Konditionen – Egal ob bei Verzinsungen oder Gebühren, durch Direktbanken haben die besten Konditionen
  • Hohe Flexibilität – Unabhängig von Öffnungszeiten können alle Angelegenheiten direkt online abgewickelt werden
  • Zeiteffizientes Banking – Keine Termine, Wartezeiten und oftmals kann das Konto direkt online erstellt werden. Direktbanken bieten eine klare Zeitersparnis
  • Hohe Transparenz – Wer Finanzprodukte über das Internet betreibt, muss von vornherein alle Informationen offen legen
Eine im Jahre 2012 von durchgeführte Umfrage mit knapp 38.000 Teilnehmern ergab eine hohe Zufriedenheit bei Direktbankkunden. Gerade im Punkt Service und Online Banking, sind sich Befragten einig, liegen die Stärken der Direktbanken. 80 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass Sie das gleiche Kreditinstitut wieder wählen würden. Preis-Leistungs-Sieger von damals was übrigens die DKP Deutsche Kreditbank, eine Tochter der Bayrischen Landesbank. Das höchste Gesamtergebnis die Comdirekt Bank.

Persönliche Beratung ja oder nein?

Bei einem Direktbanken Vergleich mit Filialbanken stellt sich immer die Frage nach der persönlichen Beratung. Ein Großteil der heutigen Geschäfte mit Bankmitarbeitern beinhaltet Standardabwicklungen wie Überweisungen oder Einzahlungen. Mit einer fortschreitend internetaffineren Gesellschaft ist es daher verständlich, dass viele Kunden ihr Bankkonto immer mehr über das Internet verwalten wollen. Filialbanken bieten mittlerweile auch hervorragendes Online Banking an. Um die Frage zu klären, ob man zu einer Direktbank möchte, muss man wissen wie wichtig einem die persönliche Beratung ist. Dies hängt vor allem damit zusammen, ob man plant, komplexere Finanzprodukte in Anspruch zu nehmen. Langfristige Vorhaben wie der Bau eines Hauses und dessen Finanzierung, ziehen oft den Wunsch einer kompetenten Beratung durch Bankmitarbeiter nach sich. Es wäre jedoch nicht richtig zu sagen, dass dies nicht von Direktbanken angeboten wird. Viele Direktbankprodukte werden mit optionaler Beratung angeboten, diese erfolgt dann über Telefon.

Wenn Sie sich bei einer Direktbank Beraten lassen, gelten für die Modalitäten der Beratung die gleichen gesetzlichen Bestimmungen wie bei anderen Banken. Seit 2010 muss die Beratung auch bei Internetbanken protokoliert werden. Das Protokoll muss Ihnen nach einer telefonischen Beratung zeitig übermittelt werden. Bis zum Erhalt ist ein kostenfreies Widerrufen der Verträge möglich!

Direktbank Vergleich – Unterschiede zwischen den Direktbanken

Direktbanken die sich als vollwertige Hausbank anbieten: Diese Banken Ihnen als Privatkunden die perfekte Bank zu sein. Sie bieten alle typischen Bankprodukte unter möglichst passenden Bedingungen an.

Direktbanken mit Fokus auf ausgewählten Finanzprodukten: Sie wollen eine Bank mit dem Besten Tagesgeldkonto? Oder den günstigsten Ratenkredit? Manche Online Banken nutzen ihre Kostenvorteile primär um gewisse Finanzprodukte optimal anbieten zu können.

Direktbanken mit Spezialisierung auf den Wertpapierhandel: Diese Banken sind erste Wahl für Personen die sich im Online-Brokerage auskennen und ganz ohne Beratung unkompliziert am Wertpapierhandel teilnehmen möchten.

Wie funktioniert die Kontoeröffnung bei Online Banken?

Um ein Online Konto zu eröffnen gibt es zwei gängige Verfahren. Das bekanntere und ältere von beiden ist das PostIdent-Verfahren. Nach der Anmeldung auf der Internetseite der Bank bekommen Sie alle notwenigen Unterlagen per Post zugeschickt. Um Ihre Identität zu bestätigen müssen Sie lediglich eine Postfiliale aufsuchen. Zusammen mit Personalausweis/Reisepass und den erhaltenen Bankunterlagen, werden Sie von einem Mitarbeiter der Post identifiziert, welcher dann der Bank eine Bestätigung zukommen lässt. Zugang zu Ihrem Konto erhalten Sie dann in den darauffolgenden Tagen Postalisch oder per E-Mail.

Das zweite Verfahren, was immer häufiger angeboten wird, ist das VideoIdent-Verfahren. Das schöne an diesem Verfahren ist, dass Sie ihr Konto nach nur 20 Minuten sofort nutzen können. Ein Drittanbieter übernimmt für die Bank die Identifikation, mittels Videochat über das Internet. Sie müssen dazu im Einzelfall nur den Instruktionen der Bank folgen und einen Personalausweis bereithalten. Natürlich benötigen Sie ein Computer, Smartphone oder Laptop der über eine Webcam bzw. Kamera im allgemeinen verfügt. Das VideoIdent-Verfahren selbst dauert dann nur wenige Minuten und das Konto bei der Internetbank kann sofort für den Zahlungsverkehr eingesetzt werden.

Wie erfolgen Bargeldeinzahlungen auf mein Konto?

Größere Bargeldeinzahlungen sind für Ottonormalverbraucher eine Seltenheit geworden. Vielleicht fällt mal der Verkauf eines alten Privatautos an oder andere Umstände führen zu hohem Bargeld Besitz. Grundsätzlich sind Bargeldeinzahlungen in jeder Bankfiliale möglich, auch wenn das Geld am Ende auf ein völlig anderes Konto überwiesen wird. Natürlich fallen bei einer fremden Bank dafür Gebühren an, je nach deren Ermessen ungefähr 3 € – 7 €. Andere Banken wie die Commerzbank verlangen 0,002 % des eingezahlten Betrages als Gebühr. Die Deutsche Bank verlangt bei Einzahlungen auf Fremdkonten pauschal 15 €.

Wenn bei Ihnen Bareinzahlungen der Regelfall sind, Sie aber trotzdem die guten Konditionen von Direktbanken nutzen möchten, bieten sich zwei Möglichkeiten.

  • Wahl einer Direktbank mit Zugriff auf ein Filialnetz
  • Wahl einer Direktbank mit Zweigniederlassungen in der Nähe
  • Einzahlung von Bargeld über ein Referenzkonto

Viele Direktbanken bzw. Online Banken sind Tochterunternehmen großer Banken mit Filialnetz. Sie können hier einfach die Filialen des Mutterunternehmens nutzen und so ganz kostenlos Bargeld auf Ihr Konto transferieren. Hier die größten Privatbanken und Ihre Töchterunternehmen:

Mutterbank mit Filialen Tochter als Direktbank
Deutsche Bank Norisbank
Commerzbank Comdirect
Frankfurter Sparkasse 1822direkt
Hypovereinsbank DAB Bank
Bayrische Landesbank DKB

Manche Banken führen zudem Zweigstellen wo die gratis Einzahlung ebenfalls möglich ist. Eine alternative Strategie bilden Referenzkonten. Wenn Sie ein möglichst günstiges Konto bei einer Filialbank in Ihrer Nähe besitzen, können Sie es langfristig nutzen um dort Ihr Bargeld einzuzahlen und im Anschluss auf das Direktbankgirokonto transferieren.

Wie komme ich an Bargeld?

Der Bezug von Bargeld ist schon deutlich einfacher. Allerdings muss auch hier eine Gebühr von ca. 5 € verrichtet werden, sollten Sie an einer Fremdbank abheben. Jedoch sind Direktbanken oft in einem Bankenverbund, an deren Geldautomaten Sie kostenfrei Abheben können. Noch viel einfacher geht es mit der im Regelfall kostenlosen Kreditkarte der Direktbank. Bei dieser Variante sind Sie nicht nur auf einen Automatenverbund angewiesen damit es Gebührenfrei bleibt. Mit eine Kreditkarte können Sie weltweit an Bankautomaten gebührenfrei Geld abheben. Hier spielen Direktbanken ihren enormen Kostenvorteil gekonnt aus und ersparen Ihnen jegliche Gebühren.

Tipp: Egal welcher Bank Sie angehören, in Rewe (bzw. Toom), Penny- und Netto-Supermärkten können Sie gebührenfrei Geld abheben, wenn Sie für mindestens 20 € einkaufen. Die Supermarktketten bieten Auszahlungen von bis zu 200 € an. Edeka testet diese Möglichkeit gerade ebenfalls in einigen Filialen aus Neumünster.

Wie Sicher ist bei einer Direktbank angelegtes Geld?

Spätestens seit der letzten Finanzkrise machen sich Verbraucher verstärkt Gedanken darüber, wie sicher Ihr angelegtes Geld ist. Grundsätzlich hängt die Sicherheit zunächst von der Anlageform ab. Aktien sind beispielsweise mit einem höherem Risiko als Tagesgeldanlagen behaftet. Unabhängig davon wird der Kunde aber immer durch einen gesetzlichen Einlagenschutz in Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Direktbanken unterliegen genauso wie Filialbanken der Bankenaufsicht, dieser Schutz gilt also immer, egal bei welcher Art von Bank Sie ihr Konto haben. Geschützt ist dabei Ihr Guthaben auf Girokonten, Tagesgeld- und Festgeldkonten sowie Sparbriefe, Sparbücher und Termingelder. Die gesetzliche Sicherungsgrenze von 100.000 Euro gilt in ganz Europa, wer eine höhere Sicherheit benötigt, muss prüfen, ob die Bank im Einagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. ist. Dieses Bündnis besteht seit 30 Jahren und verzeichnet ca. 170 Banken. Die Sicherungsgrenze beträgt aktuell 20 % des Eigenkapitals der jeweiligen Bank (bei Cortal Consors wären Ihre Einlagen mit beispielsweise 30 Millionen Euro gesichert).

Hinweis: Die Haftungsgrenze von 20 % soll bis 2025 stufenweise auf 8,75 % abgesenkt werden. Die nächste und vorletzte Absenkung erfolgt am 01.01.2020 auf 15 % des Eigenkapitals.

Fazit zum Direktbanken Vergleich

Direktbanken sind stark im Kommen. Wenn Sie nur die aller besten Konditionen wollen und jederzeit volle Kontrolle über Ihr Konto, dann sind Sie bei einer Direktbank gut aufgehoben. Mit unserem Vergleich von Direktbanken können Sie dann im Detail ausmachen, welches Angebot das passende ist. Schätzen Sie vorher ab, ob es Finanzprodukte gibt, welche Sie oft in Anspruch nehmen werden. Gerade bei guten Dispozinsen können Sie viel Geld sparen und oftmals bieten die Direktbanken die besten an. Auch herkömmliche Kredite oder solide Tagesgeldzinsen sind stärken der Direktbanken, manche haben sich hier sogar mehr oder weniger spezialisiert. Die Zeitersparnis die Direktbanken bieten können ist enorm, vorausgesetzt die Bedienung Ihres Bankkontos über das Internet liegt Ihnen.